Tierschutzverein Europa

Boby
Portrait Name: Boby
Rasse: Podenco
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 02.2013 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 60 cm
Aufenthaltsort: 79189 Bad Krozingen

Name: Boby
Geburtsdatum: 01.02.2013
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Rasse: Podenco
Geschlecht: männlich
Aufenthaltsort: 79189 Bad Krozingen

Update vom 13.06.2018:
Boby durfte jetzt nach 79189 Bad Krozingen komen, wo er ganz neu durchstartet.
Boby ist gerade mal ein paar Tage in seiner neuen Pflegestelle und fühlt sich schon zu Hause. Er ist sehr verschmust und anhänglich. Beim Spazierengehen ist alles so spannend und aufregend, man merkt, Boby genießt die Freiheit in vollen Zügen. Ganz anders als in der stressigen Situation im Tierheim, kommt Boby hier mit allen Hunden sehr gut klar und hat keine Angst vor anderen Hunden. Im Gegenteil, er ist überraschend selbstbewusst und auch sehr sozial. Schlau ist unser Boby auch. Wie man schön an der kurzen Leine läuft hat er in gerade mal 20 Minuten verstanden.
Jetzt will er natürlich noch viel viel mehr lernen. Und deshalb suchen wir für den charmanten Schmuser jetzt eine Familie oder Einzelperson, die ihm liebevoll und konsequent zeigt, welche Regeln es bei uns gibt und was man alles für tolle Dinge erleben kann als richtiges Mensch-Hund-Team. Ein Ersthund darf gerne im Haus sein, Kleintiere lieber nicht. Wer den hübschen Kerl kennenlernen möchte, meldet sich schnell bei seiner Vermittlerin. Denn gewartet hat unser Boby schon lange genug.

Update vom 10.4.2018:

Heute ist Boby auf seinem Pensionsplatz eingezogen. Dank der spontanen Hilfe von vielen unserer Unterstützer hier in Deutschland, die großzügig gespendet haben, konnte Teresa ganz schnell eine private Unterbringung finden. Boby hat schon ein erstes vorsichtiges Schwanzwedeln zur Begrüßung gewagt. Um sich dann direkt auf seinem sicheren und weichen Platz niederzulassen. Von dort will er sich gar nicht mehr wegbewegen und erst mal nur schlafen, schlafen, schlafen.



Wer diesem charmanten und sensiblen hübschen Kerl ein zu Hause für immer schenken möchte, erfährt alles zu Boby und seiner Vermittlung mit einem Anruf bei seiner Vermittlerin.

Update vom 8.4.2018:

Wir brauchen ganz dringend Hilfe für unseren Boby. Das größte Glück wäre, schnell ein zu Hause zu finden. Aber auch eine Pflegestelle oder ein Pate, der eine Unterbringung in einer Pension sponsern könnte, wären Bobys Rettung aus seiner schlimmen Lage.

Unser armer Boby ist vom Unglück verfolgt. Nachdem er zum Glück von tierlieben Menschen von seinem schrecklichen Leben an der Kette befreit wurde, konnte er in das Refugio Al Bayassa gebracht werden. Als er ankam wollte er nur schlafen und essen, seine Lebensfreude war fast erloschen. Eine freiwillige Helferin im Tierheim berichtet uns nun, dass Boby auch hier, wo es alle nur gut mit ihm meinen, schrecklich leidet. In seinen Augen spiegelt sich nur Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit. Nun ist er schon ein fast Jahr im privaten Tierheim von Baeza, doch auch hier kann er nicht zur Ruhe kommen. Er wird von den anderen Hunden gemobbt. Und nun wurde er im Freilauf so heftig angegriffen, dass er tiefe Wunden erlitten hat, bevor die Zweibeiner eingreifen konnten. Boby wurde genäht. Seine Wunden verheilen. Er kann nicht zurück ins Shelter. Denn wer einmal angegriffen wurde und Angst ausstrahlt, wird all zu leicht wieder zum Opfer.

Wer hilft, damit wir Boby helfen können?! Er soll endlich sicher und glücklich sein. Damit er endlich erlebt, wie schön ein Hundeleben wirklich sein kann.

Dieser hübsche Rüde hört auf den Namen Boby. Er ist trotz seiner Größe sehr anhänglich, verschmust und immer auf der Suche nach jemandem, der ihn krault, streichelt und mit ihm kuschelt. Boby ist ein sehr gehorsamer Rüde und läuft schon gut an der Leine. Mit anderen Hunden ist er super verträglich und spielt auch gerne mit ihnen im Hof des Tierheims.

Boby sucht ein schönes Zuhause, wo er von seiner Familie geliebt wird, was er sich auch verdient hat. In Spanien hat der Podenco keinen hohen Stellenwert, dort werden sie zur Kaninchenjagd ausgebeutet und wenn sie keinen Fang machen, werden sie ausrangiert. Entweder man erschlägt sie, setzt sie aus oder lässt sie verhungern.

Wenn Sie Boby ein wohlbehütetes Zuhause schenken möchten, melden Sie sich bitte, bei seiner Vermittlerin Sandra Chabrowska.




Sandra Chabrowska (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 017670257333 (erreichbar täglich ab 18 Uhr)
»