Tierschutzverein Europa

Finn
Portrait Name: Finn
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2008 (10 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 50 cm
Aufenthaltsort: 79312 Tierheim Emmendingen

Name: FINN
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde, kastriert
Geburtsdatum: 1.1.2008
Grosse: ca 45-50 cm
Aufenthaltsort: 79312 Tierheim Emmendingen

Manche Hunde müssen einen langen Atem beweisen, bis sie die Chance bekommen, endlich aus ihrem Schattendasein treten zu können. Finn wartet schon seit etlichen Jahren geduldig auf diesen einen Tag! Bisher vergebens. Als ehemaliger Smeura Hund kann er sich zwar glücklich schätzen, dass er zumindest schon mal die Hürde nach Deutschland genommen hat, aber der große Durchbruch war das eben noch nicht. Seit 1 Jahr (seit Ende 2016)hofft er nun schon im Tierheim Emmendingen auf Menschen, die ihn zwischen all den anderen Hunden entdecken und lieb gewinnen, aber er scheint unsichtbar.

Zwischenzeitlich hat sich auch ein gewisser Schwermut über Finn gelegt, der schleichend zunimmt. Sein Gesicht fängt nur noch dann an zu strahlen, wenn seine Betreuerin die Zwingeranlage betritt. Nicht nur, weil er weiß, dass er zu einem gemütlichen Spaziergang abgeholt wird, vielmehr, weil er so unglaublich gerne mit seinen Menschen zusammen ist. Finn ist weder ein Langstreckenläufer noch will er in einer Dauerschleife Gassi gehen. Als Hundesenior liebt er geruhsame Spaziergänge, auf denen er ausgiebig Zeitung lesen und seine Visitenkarte hinterlassen kann. Aber noch viel wichtiger sind ihm seine genüsslichen Stunden zu Hause. Seine Knochen und Gelenke haben in den vergangenen Jahren schwer gelitten und sollten daher ausreichend bewegt, aber nicht mehr überfordert werden. Bisher klappt noch alles ohne Schmerzmittel, er läuft auch noch kleinere Treppenabsätze, allerdings erfordern sie seine absolute Konzentration, denn neben seiner steifen Glieder sind unglücklicherweise auch seine Augen bereits an fortgeschrittenem Grauen Star erkrankt. Auf dem einen Auge sieht er vermutlich gar nichts mehr, das andere ist in der Sehkraft schon etwas eingeschränkt, gibt aber noch alles!

Mit anderen Hunden versteht sich Finn ausgezeichnet, wobei sie ihn grundsätzlich gar nicht interessieren. Er braucht eigentlich nur seine Menschen, um glücklich zu sein. Seine Betreuerin nimmt ihn hin und wieder mit nach Hause, um ein wenig Abstand zum Tierheimtrubel zu bekommen, um etwas Stress abzuschütteln zu können. Und er liebt es! In heimischen Gefilden entpuppt sich Finn jedes Mal zu einem lustigen und absolut liebenswürdigen Kasper, der gar nicht weiß, wohin mit seiner Zuneigung! Da lernt sogar sein Spielzeug fliegen, dem er sonst nur wenig Beachtung schenkt.

Für uns ist Finn ein dringlicher Notfall, für den wir uns nichts sehnlicher wünschen, als einen schönen Lebensabend. Die Vorstellung, dass er das Leben außerhalb seines Zwingers nicht mehr richtig kennenlernen könnte, macht uns arg traurig. Finn ist so ein toller, umgänglicher und anhänglicher Kerl, der unterwegs selbst das Herz fremder Spaziergänger weichkocht. Wenn Ihr ihn mal persönlich näher kennengelernt habt, spürt Ihr schnell, wovon wir Euch zu überzeugen versuchen. Wir wünschen ihm einfach nur das Beste, und das kann er im Tierheim nicht finden.

Unser Traumzuhause für Finn? Menschen, die ihn trotz oder gerade wegen seiner Handicaps lieben und ein ebenerdiges Zuhause mit einem kleinen Gartenanteil.

Bettina Schüssler kennt Finn wie keinen. Sie betreut ihn im Tierheim Emmendingen und weiß jede Menge über ihn zu erzählen. Sie überwacht ihren Emaileingang auch schon erwartungsvoll! Schreibt doch mal. Oder ruft an und erfahrt noch viel viel mehr von Finn. Im Folgenden ihre Kontaktdaten:

Bettina Schüssler, Tel.: 0160 7603298 oder bettina.schuessler@tierheim-emmendingen.de
Oder Biggi Baader 0172 6371530

Hier noch ein kurzes Video von Finn:



Ute Hübner (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173-4679026
»