Tierschutzverein Europa

Herzlich Willkommen auf unseren Seiten für Hunde und Katzen in Not.

Nachrichten

Hund des Tages (01. 03. 2021) - Pablo
Portrait
Mischling Rüde, 9 Jahre alt, Ungefähre Größe ca. 70 cm

Name: Pablo

Geschlecht: männlich

Rasse: Mischling

Größe: groß

Schulterhöhe: 70 cm

Gewicht: 33 kg

Fell: kurz

Alter: 14. Oktober 2011

Kastriert/sterilisiert: ja

Krankheiten: keine

Blutanalyse vom 22. Mai 2020: negativ getestet auf Leishmaniose, Ehrlichiose, Filarien, Anaplasma und Lyme-Borreliose. Zunächst wurde er positiv auf eine milde (...)


27. Februar 2021
Foto

❤️ Herzlich willkommen im neuen zu Hause ‼️

Heute ist der erste Transport aus Portugal sicher angekommen. Für 17 Hunde und ihre Familien ein sehr aufregender Tag. Unser kleines coronokonformes Team hat die Übergabe reibungslos geschafft. Und wir waren mal wieder begeistert, wie alle Adoptanten trotz der großen Vorfreude sich so diszipliniert an die Hygieneregeln gehalten haben.

Auch ein dickes Dankeschön an Bernd's Fellnasentaxi, dass nicht nur die Hunde sicher und komfortabel transporiert hat, sondern auf dem Weg zu Adoromimos in Mafra, Portugal, einen riesen Berg Spenden transportiert hat. Das Shelter freut sich riesig und sagt "Dankeschön" im Namen ihrer Schützlinge.

Wir wünschen allen, die jetzt unterwegs nach Hause sind, ganz viel Freude mit dem neuen Familienmitglied. Schenkt ihnen nicht nur eure Liebe, sondern auch ganz viel Geduld. 💕🐕.

Wenn ihr auf das Foto klickt, könnt ihr noch mehr Bilder sehen.


20. Februar 2021
Foto

🏥 🚑 ❤️ Spendenaufruf für Ginger‘s Operationskosten ❤️ 🏥 🚑


Ginger ist eine Deutsche Schäferhündin und lebt im staatlichen Tierheim Odai in Bukarest. Sie hat eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks (Hüftdysplasie).
Ginger hat lange Zeit hungern müssen, Mangelernährung und schlechte Haltung begünstigen den Verlauf der Krankheit. Ginger leidet deshalb unter sehr starken Schmerzen, bei jedem Schritt reibt der Kopf des Oberschenkelknochens in der Hüftgelenkspfanne. Durch die ständige Reibung entstehen extrem starke Nervenschmerzen und jeder Schritt ist qualvoll. Ginger muss zweimal operiert werden und wird vor und nach den Operationen in einer Hundepension untergebracht.

Zudem braucht die tapfere Hündin spezielles Futter und Nahrungsergänzungsmittel für den Aufbau ihrer Muskeln.
Damit wir Ginger ein schmerzfreies Leben ermöglichen können, brauchen wir eure Hilfe. Ein kleiner Beitrag kann großes bewirken!!! Auch eine Patenschaft wäre toll, damit Ginger in der Pension bleiben kann, bis sie ihr endgültiges zu Hause gefunden hat. Denn sobald sie sich von der OP erholt hat, darf sich nach Deutschland reisen. Und das wäre natürlich das allergrößte Geschenk: ein richtiges zu Hause für immer. Wer darüber nachdenkt: einfach Gingers Vermittlerin Carmen Richter kontaktieren.

Ihr könnt per Paypal oder auf folgendes Konto spenden:

Verwendungszweck Ginger/Odai

Tierschutzverein Europa e. V.
Mainzer Volksbank e.G.
IBAN: DE25551900000795039015
BIC: MVBMDE55XXX
Paypal: spende@tsv-europa.de


18. Februar 2021
Foto

💕🍗🎁 Große Freude über Sach- und Futterspenden 🎁🍗💕

Die Sach- und Futterspenden, die von so vielen von euch bei den Transporten im Februar abgegeben wurden, sind in Spanien angekommen. Die Shelter El Arca de Santi, Perros con Alma, APAP und Hogar de Asis schicken euch allen ein riesengroßes Dankeschön. Wenn ihr auf das Bild klickt, seht ihr Fotos und Filme von allen drei Tierheimen. Die Freude war groß, die Futtersäcke, Decken und Körbe in den Vorratsraum zu tragen.

Britta Klumb von El Arca de Santi: "Im Namen unserer Fellnasen bedankt sich das Team der Protectora El Arca de Santi recht herzlich für die großzügige Futterspende vom TSV Europa e.V. und seinen Unterstützern. Wir haben die Spenden in Lleida übernommen und in unser Tierheim gebracht, einsortiert und aufgeteilt. Unser kleines Tierheim kann das Futter wirklich gut gebrauchen. Vielen, vielen Dank."


11. Februar 2021
Foto

🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🎉🤡🎉🤡

Alaaf und Helau !! Wenn die Menschen nicht Karneval, Fasching und Fasnet feiern und zu Hause bleiben, freuen sich unsere Vierbeiner. An alle Jecken da draußen: nächstes Jahr wird alles lustiger.

🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🤡🎉🎉🤡🎉🤡


09. Februar 2021
Foto

👩🏻‍⚕️👨🏼‍⚕️💉🇷🇴🐈🐶 Der Kampf gegen das Leid der Welpen geht weiter – neue Kastrationsaktion in Rumänien 👩🏻‍⚕️👨🏼‍⚕️💉🇷🇴🐈🐶


Kastration ist der erfolgreichste Weg, das Leid unzähliger Welpen und Muttertiere zu verhindern. Unerwünschter Nachwuchs im Ausland stirbt meist elend und qualvoll. Wir haben uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnerinnen in Rumänien zur Aufgabe gemacht, aktiv und vorbeugend Tierleid zu verhindern.
Der erste Kastrationstag im Januar war ein voller Erfolg. Auch die nächste Aktion konnten wir mithilfe eurer Spenden und Mitgliedsbeiträge schon finanzieren. Unser Ziel ist es, jeden Monat einen Kastrationstag zu finanzieren, bei dem zwischen 50 und 140 Tiere kastriert werden können. Dazu brauchen wir eure Hilfe. Das medizinische Fachpersonal arbeitet aus voller Überzeugung und für eine minimale Aufwandsentschädigung von pauschal 25 Euro pro Kastration.

Mit einer Spende für das Kastrationsprogramm könnt ihr unzähligen Welpen und Muttertieren sehr viel Leid ersparen und dazu beitragen, dass die rumänische Tierheime nicht ständig mit Welpen überflutet werden. Allein die Smeura hatte Anfang des Jahres 700 Welpen zu beherbergen, wir haben berichtet und geholfen.
Die Kosten für die Behandlung eines Welpen mit Parvovirose – der es trotzdem oft nicht überlebt – sind ungefähr genauso hoch wie vier Kastrationen. Mit einer einzigen Spende könnt ihr tausendfach helfen. Wenn ihr uns bei unserem ehrgeizigen Projekt unterstützen wollt, spendet über PayPal oder direkt auf unser Konto mit dem Stichwort „Kastration“.


Wer die Bilder der letzten Aktion noch nicht gesehen hat, kann folgenden Link eingeben: https://www.facebook.com/media/set?vanity=doina.vella&set=a.4387932097888803.
Am 20. Februar startet die nächste Aktion in Herasti. Das Kampagnenalbum könnt ihr dann auf Facebook sehen.


07. Februar 2021
Foto

❤️ Willkommen im richtigen Leben ❤️

Gestern haben wieder alle im großen Team zusammengearbeitet, um viele viele Hunde aus Spanien und Rumänien ihren Start ins neue Leben zu ermöglichen. Liebe Famiien und Pflegefamilien, tausend Dank, dass ihr so geduldig gewartet und trotz der erschwerten Bedingungen den Weg auf euch genommen habt. Liebe Transportteams aus Spanien und Rumänien, danke, dass ihr mit gewohnter Professionalität und Fürsorge für unsere Vierbeiner alle Hunde sicher nach Deutschland gebracht habt. Tausend Dank an das tapfere TSV-Team vor Ort, die in Minibesetzung coronaregelkonform alle Hunde sicher übergeben habt. Und natürlich auch Danke an alle unser Kooperationspartner in Spanien, die diesen Hunde die Chance auf ein neues Leben gegeben haben, als sie sie gerettet und versorgt haben. Und danke, an aller Vermittlerinnen, die mit Geduld und Ausdauer den Weg ins neue Leben geebnet haben.

Wir heißen alle Vierbeiner in ihren Familien und Pflegefamilien willkommen und wünschen euch einen guten Start im richtigen Leben! Schön, dass ihr da seid!


01. Februar 2021
Foto

❤️ Dia del Galgo ❤️

Der 1. Februar ist das offizielle Ende der Jagdsaison in Spanien und so ist dieser Tag für unzählige Galgos ein Schicksalstag. Um diesen wunderbaren Tieren eine Stimme zu geben, wurde für dieses Datum der Welt-Galgo-Tag #diadelgalgo ins Leben gerufen - ein Gedenktag für alle Galgos, die schon ihr Leben lassen mussten und noch müssen. Und ein wichtiger Tag, um mit einer gemeinsamen Stimme auf das Elend der Galgos hinzuweisen und darüber zu informieren!

Mehr erfahrt ihr, wenn ihr auf das Foto klickt.


01. Februar 2021
Foto

❤️Vergessene Hunde – unser Hund des Monats Cata❤️

Wie jeden Monat stellen wir euch hier einen unserer "unsichtbaren" Hunde vor. Warum Cata dazugehört, wissen wir nicht. Denn sie hat sich mit ihren lustigen Punkten ja wohl extra viel Mühe gegeben, um aus der Menge der Tierheimhunde rauszustechen. Aber sie hat bis heute gewartet, der Welt ihr fröhliches Gesicht zu zeigen. Das wollen wir jetzt unbedingt nachholen. Auf dem Video seht ihr, was für ein unternehmungslustigea Gute-Laune-Paket ihr neues zu Hause bereichern wird. Im Gegenzug hätte Cata gerne noch ein paar Stunden Hundeschule, um zu zeigen, was sie noch alles lernen kann.

Wenn ihr auf das Bild klickt, findet ihr Catas ganze Geschichte.


31. Januar 2021
Foto

🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕Über 30 Hunde aus grausamer Haltung gerettet – Ein trauriger Bericht von ADA in Canals🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕

Diese traurige Geschichte von unendlicher Grausamkeit gegenüber wehrlosen Hunden begann mit einem Rätsel. In Canals verschwanden plötzlich Hunde. Nicht nur in Canals häuften sich die Anzeigen zu verschwundenen Hunden. Der Fall wurde von der örtlichen Polizei, der Guardia Civol und der Seprona (eine Einheit des Veterinäramts) in einer speziellen Untersuchungsgruppe verfolgt. Wenn ihr die ganze Geschichte lesen wollt, klickt auf das Foto.


30. Januar 2021
Foto

🐕🐕🐕🐕Vermittlungshilfe für das größte Tierheim der Welt🐕🐕🐕🐕


Am 28. Januar fand zum ersten Mal eine kleine Kooperation zwischen dem Tierschutzverein Europa und der Tierhilfe Hoffnung statt. Die Tierhilfe Hoffnung betreut das größte Tierheim der Welt mit fast 7000 Hunden, davon über 700 Welpen. Es finden jedoch keine Direktadaptionen statt, sondern eine Adoption ist in der Regel nur über Partnertierheime bzw. Tierschutzvereine möglich.
Als vor einigen Wochen ein Hilferuf durch die Medien ging, sagte auch der Tierschutzverein Europa zu, einige Welpen aufzunehmen und ihnen ein schönes Zuhause zu suchen.

So kam es, dass ein Mitglied von uns,´ gemeinsam mit einem Unterstützer des Vereins am frühen Morgen um 7 Uhr losfuhr um pünktlich zur Ankunft in Dettenhausen zu sein, wo sich der zentrale Ankunftspunkt befindet.
Die Atmosphäre war sehr ruhig und liebevoll. Wir haben uns gefreut, den Leiter des Tierheims, Mathias Schmidt, persönlich kennenzulernen und sind sehr dankbar, dass es Menschen wie ihn gibt, die von klein auf ihr gesamtes Leben nach den Hunden ausrichten.
Alle Mitarbeiter vor Ort waren sehr freundlich, höflich und zuvorkommend. Man merkte ihnen den Dank an, selbst für nur 7 übernommene Hunde an. Nicht nur der Ablauf war bestens organisiert, auch die Hunde waren ein Traum. Obwohl sie eine lange Fahrt hinter sich hatten, waren alle in guter körperlicher und seelischer Verfassung. Irgendwie hatte man das Gefühl, sie wüssten, dass sie nun die Chance auf ein besseres Leben haben.

In einer geschlossenen Halle stiegen die übrigen Hunde um und wurden auf drei Transporter verteilt, die von Firmen gespendet wurden. Diese drei Transporter fuhren dann mit ihrer wertvollen Fracht weiter Richtung Norden zu verschiedenen Partnertierheimen der Tierhilfe Hoffnung.

Als wir unsere glorreichen Sieben sicher in unseren Bus umgepackt hatten, ging auch schon wieder die Fahrt zurück Richtung Emmendingen. Alle Welpen schliefen ganz ruhig und entspannt die 2,5 Stunden durch. Und wir wissen auch warum: damit sie im Tierheim angekommen, erstmal eine fröhliche Welpenparty feiern konnten😊!

Bobby, Lucy, Kisha, Sally, Gulliver und co. Haben es geschafft. Wir hoffen sehr, dass wir die Tierhilfe Hoffnung und deren Hunde in der Smeura bald wieder unterstützen können und einigen Welpen und auch erwachsenen Hunden helfen können.

Wenn Sie weitere Fragen zur Tierhilfe Hoffnung und der Adoption eines Hundes aus der Smeura haben, dürfen Sie sich gerne bei der Ansprechpartnerin Regina Ehrat melden.


»