Tierschutzverein Europa

Peke
Portrait Name: Peke
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 08.2013 (6 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 28 cm
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza/ Spanien

Name: Peke
Geschlecht: Weiblich
Alter: 10-08-2013
Größe: 28
Rasse: Mischling
Fell: rauhaariges weiß-braunes Fell/ dackelförmig
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: Keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma (Julieta)/ Zaragoza/ Spanien
 
Peke- ein Rucksäckchen voller Hoffnung.
 
In Pekes kleinem Rucksack ist nicht nur eine große Portion Hoffnung auf den Neubeginn eines besseren Lebens, sondern auch eine ganz schreckliche Vergangenheit.
Sie und ihr Freund Sebas, lebten jahrelang unter schlimmen Umständen angekettet, ohne menschliche Fürsorge oder Pflege. Es haperte an ganz normalen Grundbedürfnissen wie Futter und Wasser. Peke hat zwar keine äußerlichen Narben und ist körperlich gesund. Ihre kleine Seele hat jedoch viele Verletzungen ertragen müssen und sicherlich so einige tiefsitzende Narben. 
Es wurde herausgefunden, dass Peke mit jeder Läufigkeit gedeckt wurde. Anstatt diearme Hundemama kastrieren zu lassen, wurden ihr nach jeder Geburt ihre Babies weggenommen und vor ihren Augen getötet. 
 
Man muss fast sagen zu ihrem Glück, wurden die beiden armen Schätze in der Tötungstation abgegeben. 
Die Mitarbeiterin der städtischen Tötungsstation rief bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta an und bat um Hilfe die beiden aufzunehmen um sie vor dem Tod zu bewahren. Natürlich konnte sie nicht nein sagen und holte beide in ihre Obhut.
 
Mittlerweile hat sich Peke im Tierheim gut eingelebt und genießt es sehr nicht mehr angekettet zu sein. Sie flitzt tagsüber gemeinsam mit den anderen Hunden durch den großen Auslauf und zeigt sich dabei verträglich. Da ihr "Ehemann" Sebas dazu neigt sie zu verteidigen, befinden sie sich in getrennten Ausläufen, was keine Schwierigkeiten bereitet. 
Peke und Sebas können gut getrennt adoptiert werden!
 
Peke ist eine Hündin die Zeit braucht, um Menschen kennenzulernen. Im Erstkontakt mit Fremden kann sie knurren.
Hat sie jedoch Vertrauen gefasst, freut sie sich wie eine kleine Schneekönigin über Streichekleinheiten, Zuwendung, Spiel und lässst sich auch gerne auf den Arm nehmen.
 
Das Laufen an der Leine muss im neuen Zuhause noch geübt werden. Durch das jahrelange angekettet sein, erträgt sie das Halsband nicht. Wir denken das Spazierengehen mit einem Brustgeschirr ist für sie angenehmer.
Den Führerschein für kleine Hundemädchen scheint sie jedoch in den Pfötchen zu halten, alle bisherigen Autofahrten meisterte sie mit Schulnote 1. 
 
Für Peke wünschen wir uns Menschen die nicht beim ersten Knurren gleich in Panik geraten, bisher hat sie im Tierheim nicht gebissen.
Vorteilhaft wären bei ihr (Tierschutz?)hundeerfahrene Leute. Oder Menschen die nicht vor eventuell anfänglichen Startschwierigkeiten zurückschrecken und dabei ihren Humor behalten können.
Peke ist bereit ihre Festplatte zu löschen und von vorne anzufangen. Dazu benötigt sie Besitzer die bereit sind, sie mit Geduld, liebevoll aber konsequent zu erziehen. 
 
Möchten Sie mehr über Peke und einer möglichen Adoption erfahren, kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Nicole Steib. Sie gibt Ihnen freundlich und kompetent Auskunft und ist auch bei Bedarf nach der Adoption noch an ihrer Seite.
 
 
 
Peke im November 2019







Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch)
Telefon: 07664 6198775
Handy: 0176 30303848
»