Tierschutzverein Europa

Estela
Portrait Name: Estela
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 08.2014 (5 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 46 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Estela
Geschlecht: Weiblich
Alter: 15.08.2014
Größe: 46 cm.
Rasse: Mischling
Fell: kurzes Fell in braun-weiß
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: Keine, alles negaiv getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien
 
Wenn man einen richtig tollen Begleit,- oder Familienhund sucht, muss man nicht zwingend beim Züchter kaufen!
Estela ist eine ganz zauberhafte Zuckerschnute, die höchstwahrscheinlich ihr gesamtes Leben bei einer Familie gelebt hat. Umso erschreckender war es für sie, als sie sich in der städtischen Tötungstation in Huesca hinter Gittern und auf kaltem Betonboden wieder fand. Wie oder warum sie dort abgegeben wurde, konnte nicht nachvollzogen werden. Sie war einfach eines morgens vor dem Tor angebunden.
 
In der Tötungstation ging es Estela psychisch sehr schlecht. Sie weinte den ganzen Tag und man spürte welch seelische Schmerzen sie ertragen musste, von ihren Menschen getrennt zu sein, als ehemalig geliebtes Haustier.
Eine Angestellt bat unsere Tierschutzpartnerin Julieta um Hilfe, welche ohne zu zögern das zarte Hundemädchen in ihr Tierheim aufnahm.
 
Hier präsentiert sich Estela allen Menschen gegenüber als superliebe, sehr verschmuste Hündin! Ob groß, klein, jung, alt Estela freut sich einfach über jegliche Zuneigung und Streicheleinheiten, ohne sich dabei aufzudrängen.
Sie ist eine sanfte, verletzte Seele die darauf brennt ein neues Zuhause zu finden und ihre eigentliche Bestimmung wieder findet: ein geliebter, umsorgter Teil eines Menschen zu sein! 
 
Im Tierheim verhält sie sich sehr sozial und verträglich gegenüber anderen Hunden. Den Zwinger teilt sie sich mit ihrem Freund Mirlo. Tagsüber darf sie während des Saubermachens in den Auslauf. Auch hier benimmt sie sich friedlich in der großen, gemischten Gruppe.
 
Estela ist aufgeschlossen gegenüber allerlei hundgerechten, neuen Situationen.
Wir sind uns sicher nach einer kurzen Kennenlernzeit und einer aufgebauten Bindung, wird sie eine angenehme Begleiterin im Alltag sein. Auch wenn sie vermutlich schon immer mit Menschen zusammengelebt hat, wird eine gewisse Grunderziehung am Anfang nötig sein.
 
Aktuell (22.2.20) hat Estella am Hinterbein eine Läsion (Pyodermie) die behandelt wird und nicht ansteckend ist!
Woher genau diese Läsion kommt weiß man nicht, der Tierarzt vermutet durch ein niedriges Immunsystem aufgrund Trennungsstress und Aufenthalt in der Perrera.
Eine Reise nach Deutschland wäre aber trotzdem möglich. In der Regel wird vom Tierheim das benötigte Medikament mitgegeben.
 
Möchten Sie mehr über Estela und eine mögliche Adoption erfahren, kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Regina Ehrat. Sie berät Sie kompetent vor der Adoption und ist auch bei Bedarf danach an Ihrer Seite.
 


Estela im Februar 2020




Estela im April 2020




Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Handy: 0175 8502268
»