Tierschutzverein Europa

Yogui

Name: Yogui
Rasse: (vermutlich) Akita-Chow-Chow-Mischling
Ungefähres Alter: Februar 2009
Geschlecht: männlich
Größe: ca. 58 cm
Kastriert: ja
MMK- Test: negativ
Aufenthaltsort: 79199 Kirchzarten


Yogui ist ein 11-12 Jahre alter Chow-Chow Mischling.
Leider war seine Familie in Spanien nicht mehr in der Lage ihr
Haus und Hof zu halten, so wurde der arme Kerl zusammen mit dem Grundstück
verkauft. Er hatte aber Glück, denn Yogui konnte ins Tierheim ziehen.
Ende April 2020 konnte er dann nach Deutschland ausreisen.
Nun lebt er bei seiner Pflegefamilie in Süddeutschland nähe Freiburg.
Yogui ist ein menschbezogener Karamelbär, der sich sehr gerne draußen
aufhält.

Er hat aber durchaus seinen eigenen Kopf und zeigt genau an, wenn ihm etwas nicht
passt.
Mit Katzen und großen Hunden hat er keine Probleme, kleine
Hunde weißt er gerne zurecht.

Leider hat Yogui Arthrose und Knochensporne die durch Heilkräuter und

leichtes Schmerzmittel behandelt werden.
Außerdem leidet er an grauem Star, das seine Sehfähigkeit beeinträchtigt.
Auch mit dem Hören hat er Schwierigkeiten, er ist weitgehend taub.

Dennoch erleben seine Pflegeeltern ihn als einen ganz lieben und
liebenswerten, menschbezogenen, Kuschelbär.

Yogui ist stubenrein, Fellpflege ist ein Highlight für ihn.
Autofahren gehört nicht zu seinen Lieblingstätigkeiten.
Yogui eignet sich nicht in einem Haushalt mit Kindern.
Gassirunden von 20-30 Min. sind kein Problem.

Wenn Sie Interesse an Yogui haben und dem Kuschelbär ein Für-immer-Zuhause
schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei seiner Vermittlerin
Gisela Sommerey........


Yogui im Mai 2020




[/update]

Karamellbär sucht warmes Kuschelkörbchen

Unser Yogui ist nicht nur optisch zuckersüß wie Karamell, nein, auch sein Charakter ist einfach zauberhaft.

Yogui ist ein etwa 8 – 9 Jahre alter Mischlingsrüde, den das Schicksal schwer getroffen hat. Seine Familie war finanziell nicht mehr in der Lage, ihr Haus und ihren Hof zu halten. Durch diese Misere verlor Yogui nicht nur sein Zuhause, sondern auch seine Familie. Er wurde quasi zusammen mit dem Grundstück verkauft. Als wäre das nicht schon genug, entschieden die neuen Besitzer, dass sie Yogui nicht gebrauchen können. So landete er zunächst bei der Polizei. Das war, trotz der unschönen Umstände, sein Glück, denn von hier aus konnte zu Lidia ins Tierheim ziehen.

Yogui zeigt sich sehr sozial und ist mit allen Artgenossen verträglich. Auch mit Katzen hat er keinerlei Probleme. Charakterlich zeichnet ihn besonders seine liebevolle, menschenbezogene Art aus. Er ist sehr vorsichtig und lieb. Er hat halt nicht nur Fell aus Karamell, sondern auch ein karamellweiches Herz.

Yogui leidet unter Arthrose in den Hinterläufen, was aktuell (02/2020) durch einen Tierarzt betreut wird. Auch wenn unser Karamellbär Glück hatte, bei Lidia zu landen, ist so ein Tierheim doch kein geeigneter Ort für einen älteren Hund, der sich hin und wieder zurückziehen muss, wenn er Schmerzen hat. Gerade weil in diesem Tierheim nur Außenzwinger sind, ist es umso wichtiger, dass wir dringend eine liebevolle Familie für ihn finden. Ein Körbchen, wo er es warm und kuschlig hat, wo er ankommen und Ruhe finden kann, wo er einfach Zuhause sein kann und noch einmal erfährt, was es bedeutet, geliebt zu werden.

Sind Sie genauso verzaubert wie wir? Dann melden Sie sich bei Gisela Sommerey um alles weitere zu klären.



Gisela Sommerey (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173 6568050
»