Tierschutzverein Europa

Nano

Name: Nano
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum / Alter: 31.05.2012
Größe & Gewicht: 60cm, 33kg
Rasse: Boxer
Kastriert: noch nicht
Krankheiten / Medikamente: keine
Aufenthaltsort: Tierheim APAP in Spanien

Dieser bildhübsche Boxer-Rüde hört auf den Namen Nano.

Nano wurde als dreijähriger Hund von seinem ersten Besitzer an den aktuellen Besitzer, einen älteren Herrn, weitergereicht. Leider hat dieser inzwischen kleine Enkelkinder, die bei ihren Besuchen Angst haben vor dem großen Hund. Obwohl Nano den Kindern gegenüber nie aggressiv war, musste er deshalb die Familienwohnung verlassen und lebt nun im Garten des Wochenendhauses, wo er hat kaum Anschluss an Menschen hat.

Das ist für keinen Hund, vor allem aber nicht für den sozialen und menschenbezogenen Nano eine Dauerlösung. Mit dem Einverständnis seines Besitzers suchen wir daher schnellstmöglich ein neues Zuhause für Nano, in dem er voll in die Familie integriert wird. Offiziell ist Nano bereits an das lokale Tierheim übergeben, aber er darf bis zur Vermittlung in seiner aktuellen Umgebung bleiben.

Nano ist lieb, verschmust und ruhig. Er kennt das Leben in einer Familie, geht brav an der Leine und beherrscht Grundkommandos.
Er verzichtet allerdings gerne auf zu viel Trubel und zu laute, wilde Kinder. Kinder an sich sind kein Problem für ihn, wenn sie schon etwas größer sind und seine Bedürfnisse berücksichtigen können. Schwierigkeiten mit anderen Hunden sind nicht bekannt, sodass auch das Zusammenleben mit einem gelassenen Ersthund denkbar wäre. Da Nano aber derzeit allein lebt, vermitteln wir ihn auch gerne als Einzelhund.

Nano hat – wie man auf den Fotos und in den Videos sieht, die Sie unten finden - den Schalk im Nacken. Trotz seines bereits etwas fortgeschrittenen Alters von 8 Jahren (Stand Juni 2020) spielt er noch sehr gerne und ist ein fröhlicher Rüde, dem wir eine glückliche Zukunft in einem zuverlässigen für-immer-Zuhause mit Familienanschluss von Herzen gönnen.

Die Kastration und ein Test auf Mittelmeerkrankheiten stehen noch aus, er macht aber einen vollständig gesunden Eindruck. Der Test erfolgt in jedem Fall vor der Ausreise, sodass Nano schon bald mit einem EU-Heimtierausweis sein Köfferchen packen kann.

Wenn er dann in Ihre Richtung aufbrechen soll und Sie ihm das ersehnte Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Julia Ksienrzyk. Sie steht Ihnen bei allen Fragen zu Nano und zum Adoptionsprozess zur Seite.

Nano im Juni 2020









Julia Ksienrzyk (Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch)
Handy: 0174 2005596 (am besten ab 16 Uhr erreichbar)
»