Tierschutzverein Europa

Bobby
Portrait Name: Bobby
Rasse: vermutlich dt. Schäferhund-Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 04.2010 (10 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 50 cm
Aufenthaltsort: 89257 Illertissen/Au

Name: Bobby
Geburtsdatum: 10.04.2010
Gewicht: ca. 20 kg
Größe: ungefähr 50 cm
Geschlecht männlich
Rasse: vermutlich dt. Schäferhund-Mischling
Aufenthaltsort: 89257 Illertissen/Au
Herkunft: Tierheim Odai in Rumänien

Update vom 23.09.2020:
Bobby durfte nach 89257 Illertissen auf eine Pflegestelle ziehen. Hier ist er jetzt Teil eines Rudels und versteht sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut. Nur beim jümgsten in der Gruppe, ein Welpe, winkt der friedliche Senior dankend ab. Auf so viel überschäumende Verspieltheit verzichtet er lieber. Bobby fühlt sich sichtlich wohl außerhalb des Tierheims und genießt den Alltag in einem zu Hause mit regelmäßigen Spaziergängen. Die Pflegestelle sagt über ihn: "Bobby ist einfach klasse. Verträglich mit allen Hunden, sehr anhänglich, menschenbezogen und liebt das Rudelleben." Wer den sanften und gut gelaunten Bobby kennenlernen will, darf ihn hier gerne nach Absprache besuchen.


„Wer aus seiner gewohnten Bahn geworfen wird, meint manchmal, dass alles verloren ist. Doch in Wirklichkeit fängt etwas Neues an.“

Für Bobby wünschen wir uns ganz schnell etwas Neues = ein liebevolles zu Hause, in dem der die verbliebenen Jahre seines Lebens umsorgt, geliebt und behütet verbringen darf.

Bobby zählt nicht mehr zu den jungen Hunden, aber er ist ein erfahrener, ruhiger und weiser Hundesenior, der auf keinen Fall zum alten Eisen gezählt werden möchte.

Seine bisherige Lebensgeschichte ist lang und enthält ganz wenige glückliche Episoden. Bereits als Welpe hat Bobby in keinem richtigen zu Hause gelebt. Sein zu Hause war die Straße in einem Dorf in der Nähe von Bukarest und er wurde von tierlieben Menschen versorgt. Als Einjähriger durfte er mit seiner Freundin Rosa in einem Hof eine Hundehütte beziehen und dort in Ruhe leben. Bis 2017 versorgten die Besitzer des Grundstückes die beiden Hunde. Als die Besitzer Rumänien verließen, übernahm eine befreundete Tierschützerin (Doina) diese Aufgabe. Sie ist regelmäßig zu diesem Hof gefahren und hat Bobby und Rosa gefüttert und so zu den Beiden auch den menschlichen Kontakt gehalten. Leider wurde Rosa dann von einem Auto angefahren und musste in einer Klinik an einem Wirbelsäulenbruch operiert werden. Die Chancen auf Heilung sind gut und sie wird inzwischen auf einer Pflegestelle liebevoll betreut. Aber Bobby blieb traurig, verlassen und allein zurück. So konnte und wollte Doina Bobby nicht sehen und es zulassen und hat für Bobby eine Pension gefunden, in der er nun erst einmal wohnen und leben darf. Er wurde hier geimpft und medizinisch versorgt. Leider ergab das Resultat des Snap-Test (in 06/2020) ein positives Ergebnis auf Dirofilarien (Herzwürmer) und Anaplasmose (bakterielle Infektion). Die medikamentöse Behandlung wurde bereits begonnen und kann auch ganz unproblematisch im neuen zu Hause fortgesetzt werden. Die nötigen Medikamente hat Bobby dann in seinem Reiseköfferchen. Er ist bereits kastriert, gechipt und bereit für den Start in ein neues Leben.

Bobby ist ein sanfter und liebevoller Rüde, der Jeden durch seine ruhige und gelassene Ausstrahlung und seiner Freundlichkeit uns Menschen gegenüber sofort für sich einnimmt.

Er ist sehr verträglich mit allen Hunden, geht Auseinandersetzungen aus dem Weg und sorgt mit seiner ruhigen Art für ein tolles Miteinander. Er ist weder sehr ängstlich noch sehr dominant.

Wir wünschen uns für diesen wunderschönen und ausgeglichenen Schatz einen ruhigen Lebensplatz, bei Menschen, die bereit sind gemeinsam mit ihm „etwas Neues“ anzufangen. Sie können bereits einen Begleiter auf vier Pfoten haben und/oder bereits größere Kinder, die den Umgang mit Hunden bereits kennen oder mit Hilfe ihrer Eltern kennenlernen wollen. Wie er sich gegenüber Katzen verhält können wir nicht sagen, da ein Katzentest nicht möglich ist. Wir gehen aber davon aus, dass er auch mit diesen Vierpfötchen auf Grund seines liebevollen Charakters und etwas Gewöhnungszeit ohne Probleme umgehen wird. Viele Situationen und Dinge werden für Bobby aufgrund seiner Lebensgeschichte ungewohnt und unbekannt sein, z.B. im Auto fahren, im Haus oder der Wohnung leben, unser Straßenverkehr, in Bus oder Bahn mitfahren und noch ganz viel mehr. Hier sollten Sie Bobby mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und einer liebevollen Konsequenz unterstützen, ohne ihn in eventuellen Ängsten zu bestärken. Das Laufen an der Leine übt er bereits fleißig.

Bei Bobby muss es nicht immer Action sein, er liebt ruhige Spaziergänge und Momente. Hauptsache, er darf am Leben in seiner neuen Familie teilhaben und dabei sein.

Wenn Sie Diejenigen sein wollen, bei denen für Bobby „etwas Neues anfängt“, er bei Ihnen sein für immer zu Hause und ein kuscheliges warmes Körbchen findet, Sie sich gemeinsam mit ihm dem Abenteuer Leben und allem Neuen stellen, dann kontaktieren Sie ganz schnell seine Vermittlerin Carmen Richter, Sie wird ihnen bei allen Fragen rund um die Adoption und zu Bobby hilfreich zur Seite stehen und auch bei Bedarf danach können Sie sich gern an sie wenden.

Bobby auf seiner Pflegestelle




Carmen Richter (Sprachen: Deutsch)
Handy: 01523 3813357
»