Tierschutzverein Europa

Milko
Portrait Name: Milko
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 02.2020 (9 Monate alt)
Ungefähre Größe: 52 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma/Zaragoza

Name: Milko
Geschlecht: Männlich
Rasse: Mischling
Alter: 01-02-2020
Größe: 52 cm
Fell: weiß mit schwarzem "Monokel"
Kastriert: Nein, zu jung (Stand Okt. 2020)
Mittelmeerkrankheiten: Keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma (Julieta)/ Zaragoza/ Spanien


Milko ist ein sehr lieber junger Rüde der bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta im Tierheim auf ein tolles "Für-immer-Zuhause" wartet.

Er wird uns als feinfühliger Hundebub mit ganz freundlichem Wesen beschrieben. Obwohl Milko gegenüber uns Zweibeinern eher ein unterwürfiges Verhalten zeigt, ist er bereit, immer mehr Vertrauen zu fassen und hat in der Zeit im Tierheim schon gelernt, dass man nicht vor allen Menschen Angst haben muss. Durch die liebevolle Betreuung der Pfleger und mit Hilfe von guten Leckerlis sind jeden Tag positive Fortschritte zu erkennen. Mittlerweile freut er sich schon, wenn jemand zu ihm in den Zwinger kommt und wackelt zaghaft mit seinem Schwänzchen. Trotz anfänglicher Schüchternheit hat sich Milko niemals aggressiv gezeigt und lässt sich gut anfassen.
Milko hat sich nach und nach an den Ablauf im Tierheim gewöhnt, er versucht den Menschen alles recht zu machen um bloß nicht unangenehm aufzufallen. Milko ist kein Draufgänger, der sich quengelnd in den Vordergrund drängt oder fordernd hochhopst. Er ist eine zarte Seele und erobert die Herzen der Menschen mit seinem stillen Charme.

Im Umgang mit Artgenossen präsentiert der süße Schatz ein ganz vorbildliches Sozialverhalten.
Für Milko gibt es nur Freunde. Unnötigen Streit oder Angebereien unter Rüden liegen ihm vollkommen fern. Er hat sich ohne jegliche Probleme in die große, gemischte Gruppe integriert und geht jedem Streit aus dem Weg. Ganz bestimmt könnte im neuen Zuhause schon ein ebenfalls friedlicher Hund vorhanden sein, ist aber kein Muss.

Aufgrund seiner handlichen Größe kann Milko sicher auch mit angemessenen Spaziergängen in einer Wohnung glücklich werden. Voraussetzung ist eine Vermietergenehmigung und hundegeeignete Umgebung. Zu seinem Verhalten gegenüber Kindern können wir aus der Tierheimsituation heraus nichts sagen. Vermutlich könnte er jedoch von einer Familie mit Kindern ab Schulalter adoptiert werden, die ihm Geduld, Raum und Ruhe schenken, um anzukommen. Selbstverständlich sollte der Hauptverantwortliche ein Erwachsener sein der ausreichend Lust und Zeit hat sich dauerhaft um Milko zu kümmern.

Seine Vorgeschichte ist tatsächlich nicht besonders schön: Unsere Tierschutzpartnerin Julieta hat einen Freund, der Tierarzt ist und viele umliegende Ziegen-/Schafshöfe betreut. Über die Grenzen Zaragozas hinaus ist bekannt, dass er sich gemeinsam mit Julieta für ungewollte Hunde engagiert.
So wurde er von einem Bauern vor die Wahl gestellt, entweder er holt Milko (und zwei weitere Hunde) sofort ab oder sie sind tot. Der Tierarzt fuhr 48 Stunden später in Absprache mit Julieta los, 200 Kilometer aufs Land raus, um das traurige Trio abzuholen. Leider ging das dem Bauern schon zu lange, eine Hündin wurde bereits umgebracht und nur noch tot aufgefunden. Milko und ein kleiner Welpe, der in einer verschnürten Schachtel lag, konnte er noch rechtzeitig mitnehmen und in Sicherheit bringen

Nun sitzt das hübsche Herzblatt mit seinem lustigen Monokel im Tierheim und wartet geduldig und bescheiden darauf sein Köfferchen packen zu dürfen. Wir sind uns sicher Menschen, welche ihm Zeit schenken um eine Bindung aufbauen zu können und die Verantwortung tragen möchten ihn liebevoll zu erziehen, wird er sehr glücklich machen!

Möchten Sie mehr über Milko und einer möglichen Adoption erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Judith Lörsch. Sie steht in direktem Kontakt zu seiner Betreuerin und kann Ihnen alle Fragen beantworten.





Judith Lörsch (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0179 7399931
»