Tierschutzverein Europa

Igor
Portrait Name: Igor
Rasse: Bordercollie
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 03.2016 (4 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 56 cm
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien

Name: Igor
Geschlecht: Männlich
Alter: 01-03-2016
Größe: 56 cm.
Rasse: Bordercollie
Kastriert: Bei Ausreise ja
Mittelmeerkrankheiten: Keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien


Igor ist ein wunderschöner Bordercollie der im Tierheim unserer Tierschutzpartnerin Julieta auf ein tolles Zuhause wartet.


Er ist einer der Hunde, über die wir im aktuellen Spendenaufruf "Das Haus der Schande/ Notsituation Julieta" berichteten.
Kurz zusammengefasst:
Igor verbrachte sein gesamtes bisheriges Leben in einer Bauernhofruine gemeinsam mit 12 weiteren Hunden und einigen Nutztieren.
Er war dort an einer kurzen Kette angebunden und hatte kaum einen Unterschlupf zum Schutz vor Witterung oder zum schlafen. Die Narben der Kettenhaltung sind heute noch an seinem Hals zu erkennen.
Glücklicherweise schritten Nachbarn ein und meldeten die katastrophalen Bedingungen unter denen die Tiere gehalten wurden, sodass sie beschlagnahmt und in das Tierheim zu Julieta gebracht wurden.
Seine gesamte Geschichte können Sie hier nachlesen:
https://www.tierschutzverein-europa.de/anzeige.php?lang=&show=dogs&id=10965


Igor verhielt sich die ersten Tage im Tierheim verständlicherweise ängstlich. Obwohl ein Zwinger, in dem er sich frei bewegen kann und eine Schutzhütte mit Decke eine riesengroße Verbesserung für ihn war, benötigte er Zeit sich in die neue Situation einzufinden.
Trotz seiner Angst wurde er niemals aggressiv, sondern versuchte einfach auszuweichen!


Mittlerweile hat er durch einen ruhigen und liebevollen Umgang seitens der Betreuer, Zugang zu Menschen gefunden und vertraut ihnen.

Kommen die Pfleger zu ihm in den Zwinger, sucht er vorsichtig den Kontakt und man kann ihn gut anfassen. Er genießt Berührungen und Zuwendung.
Igor ist überhaupt kein "Beller" und verhält sich im Zwinger sowie Auslauf sehr ruhig.
Er möchte nicht unangenehm auffallen, und man entdeckt ihn immer häufiger wie er sein Näschen vorstreckt um neugierig zu schauen was um ihn herum geschieht.
Igors Bezugspersonen sind sehr zuversichtlich das es in Kürze noch mehr positive Entwicklungen zu berichten geben wird.


Im Umgang mit Artgenossen verhält er sich sehr sozial und verträglich. Im großen Auslauf hat er überhaupt kein Interesse an Streit oder Rangkämpfen. Wir sind uns sicher das er gut mit einem bereits vorhanden Ersthund zusammenleben könnte, wenn dieser ebenfalls friedlich ist, oder sogar in einer kleinen Gruppe.

Igor wurde mit dem Auto in eine Tierklinik gefahren da sein rechtes Vorderbein nicht normal aussieht.
Bei den Autofahrten verhielt er sich still und war auch während den Behandlungen ein braver Patient den die Angestellten sehr mochten.
In einem Röntgenbild wurde sichtbar das Igors rechtes Vorderbein vor Jahren gebrochen war und anschließend nicht versorgt wurde, sodass es falsch zusammenwuchs.
Dadurch bedingt hat er eine Fehlstellung, welche zu Arthrose führte.
Julietas regulärer Tierarzt sagte es ist keine Operation möglich, er bekommt ein Schmerzmittel (Cymalgex) und ein Knorperlaufbaupräparat.
Auch die Vorstellung bei einem chirurgischen Spezialitäten bestätigte nur, das eine Operation nicht nötig und möglich ist.
Um Igor weiterhin mit Schmerzmittel und Knorpelaufbaupräparanten versorgen zu können, würden wir uns sehr über eine Patenschaft freuen, die ihn mit einem monatlichen Betrag unterstützt.
Das Formular und Ansprechpartnerin hierzu finden Sie "Spenden - Paten".


Das Laufen an der Leine mit Halsband darf im neuen Zuhause geübt werden. Wir denken er hat es bis jetzt einfach noch nicht gelernt, was aber selbstverständlich noch im Erwachsenenalter möglich ist.
Bei Ankunft in Deutschland bekommen Sie ihn auf jeden Fall mit einem für ihn angepassten Sicherheitsgeschirr überreicht, damit sollte es schonmal besser gehen.

Wir denken Igor kann gut in ein Leben in der Wohnung gewöhnt werden.
Sollte sich in seinem neuen Zuhause ein Garten befinden, muss dieser ausbruchsicher eingezäunt sein und darf am Anfang nur mit Schleppleine benutzt werden.


Für Igor wünschen wir uns verantwortungsbewusste Menschen mit Hundeerfahrung.
Menschen die sich über kleine Fortschritte freuen können und bereit sind ihn anfänglich durch den Alltag zu coachen. Das Potenzial zum Traumhund ist auf jeden Fall vorhanden.


Möchten Sie mehr über Igor und einer möglichen Adoption erfahren?
Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Nicole Steib. Sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten.






Igor im Dezember 2020







Igor im Januar 2021




Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch)
Telefon: 07664 6198775
Handy: 0176 30303848
»