Tierschutzverein Europa

Corso
Portrait Name: Corso
Rasse: Pyrenäen Berghund (Mischling) 
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2018 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 81 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Corso
Geschlecht: Männlich
Rasse: Pyrenäen Berghund (Mischling) 
Fell: weiß
Größe : 81cm
Alter: 01-01-2018
Kastriert : ja
Mittelmeerkrankheiten: Leishmaniose, Anaplasmose, Ehrichose, Borreliose negativ, Filarien positiv in Behandlung  
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza/ Spanien

Corso- unser sanfter Kuschelbär ist auf der Suche nach seinem Menschen, mit einem Zuhause auf Lebenszeit!

Glücklicherweise hat der Tierarzt in der Tötungsstation unsere Tierschutzpartnerin Julieta in Zaragoza informiert und ihr von einem wunderschönen Riesen berichtet. Beim Anblick des freundlichen Rüden zögerte sie nicht lange und Corso durfte in das Tierheim Perros con Alma umziehen. 
Er zeigt sich dort als ein aufgeschlossener, sozialverträglicher Junghund, der sehr anhänglich ist und die  Streicheleinheiten seiner Betreuer genießt. Gemütlich streift er mit seinen vierbeinigen Freunden durch den Auslauf, lässt sich gerne die Sonne auf seinen kuscheligen Pelz scheinen und ist auch einem kleinen Spiel mit Artgenossen nicht abgeneigt. Leider ist aufgrund der hohen Hundeanzahl die Zeit im Auslauf sehr begrenzt, deshalb muss er die meiste Zeit des Tages im kleinen Zwinger verbringen. Aufgrund seiner Grösse ist das wirklich sehr schwierig denn er hat nicht viel Platz sich zu bewegen. 

Über Corsos Vergangenheit lässt sich nicht viel sagen. 
Wir vermuten er könnte in einer Familie gelebt haben, da er sehr schön an lockerer Leine läuft und zeigt sich als ein absolut angenehmer Begleiter bei Spaziergängen. Vermutlich hat seine ehemalige Familie ihm das beigebracht und  Corso wurde ihnen einfach zu gross, sodass sie ihn in der Perrera abgegeben haben.
Den Führerschein für pelzige Riesen hat er auch in seinem Köfferchen, alle bisherigen Autofahrten meisterte der verschmuste Rüde sehr gut.
Er wird uns von den Betreuern als verträglich und anpassungsfähig beschrieben. Sein Grundcharakter ist ganz wundervoll, nicht ängstlich und nicht dominant. Ein Hauptgewinn für Freunde von Herdenschutzhunden!

Für Corso suchen wir eine Familie, die ihn körperlich und geistig fördert. Für Herdenschutzhundeinsteiger wünschen wir uns den Besuch einer Hundeschule. Ausflüge, ausgedehnte Spaziergänge bei Wind und Wetter, ganz nach dem Motto dabei sein ist alles.
Corso ist absolut startklar auf ein neues, zweites Leben in Deutschland :-)
 
Aktuell wird Corso noch gegen Filarien behandelt:
Es ist zwei Monate lang, jeweils eine Spritze pro Monat notwendig. Dies wird in Spanien vorgenommen (Ende der Behandlung April).
Danach kann er regulär adoptiert werden.
Er muss anschließend sechs Monate lang, jeweils einmal im Monat, eine Tablette nehmen (Cardotek). Dieses Medikament wird von unserer Tierschutzpartnerin mitgegeben, somit entstehen diesbezüglich keine Kosten für die Adoptanten.
Danach ist eine erneute Blutuntersuchung empfohlen, welche von der neuen Familie vorgenommen werden sollte.
Die Erfolgsaussichten der Behandlung sind sehr hoch.

Also wo seid ihr, Liebhaber dieser grossen,  imposanten Hunde? Corso hat seinen XXL Koffer gepackt und seinen Heimtierausweis in den Pfoten.
Bei weiteren Fragen zum Adoptionsablauf, nehmen Sie bitte Kontakt mit seiner Vermittlerin Regine Deesz auf, sie hilft Ihnen gerne weiter.


Corso im März 2019




 



Regine Deesz (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0162 8333037 (von Mo + Die und Do + Fr. ab 19:00)
»