Tierschutzverein Europa

Buba
Portrait Name: Buba
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 04.2018 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 62 cm
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Buba
Geschlecht: Männlich
Rasse: Mischling
Fell: weißes halblanges Fell
Größe: 62 cm.
Alter: 01/04/2018
Kastriert: Ja
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza/ Spanien
Mittelmeerkrankheiten: Leishmaninose positiv in Behandlung/ Die letzten Blutergebnisse haben sich schon sehr gebessert.
 
Buba unser Knuffelbär!
 
Wenn einem Buba begegnet, möchte man nichts lieber als ihn einfach nur ganz fest umarmen, durch knuddeln und liebhaben.
Die Betreuer dieses sanften Riesen schwärmen uns von seiner ruhigen und ausgeglichenen Art vor. Unangebrachte Aggression oder Aufdringlichkeit, das existiert nicht in Bubas Hundewortschatz.
Bei fremden Menschen hält er sich erst einmal vornehm zurück, bei ihm bekannten Personen kann er sich dafür freuen wie ein Schneekönig.
Auch sein Umgang mit Artgenossen ist vorbildlich. Er präsentiert sich im Tierheim als sehr verträglicher, sozialer Hund.
Eine ganz besondere Rolle hat er bei einem Wurf Welpen bekommen, welche sich aktuell auch im Tierheim befinden. Dort hat er die Rolle des großen Bruders eingenommen und kümmert sich ganz rührend um die mutterlosen Welpen. Es macht großen Spaß, ihm im Umgang mit den Youngsters zu beobachten. Als ob er ihnen die große weite Tierheimwelt zeigen möchte, Hunderegeln, Hundesprache, die besten Spiele.....ja unser einzigartiger Buba hat sich wirklich einen Menschen verdient der sich nun mit genauso großer Sorgfalt um ihn kümmert, wie er sich um die Welpen.
Seine Betreuer beschreiben ihn als Hund mit mittelmäßigem Energielevel und wenig Jagdtrieb. Spaziergänge an der Leine meistert er mit Bravour. Trotz seiner Größe beherrscht er das Gehen an der Leine sehr gut.
 
Zu seiner Vorgeschichte können wir sagen, dass Buba gemeinsam mit zwei weiteren Hunden auf einem Grundstück ohne Futter oder Wasser gefunden wurde. Der Besitzer schien sich offensichtlich nicht mehr um die Hunde zu kümmern. Buba hatte zum damaligen Zeitpunkt mehrere Bisswunden und war erschreckend dünn, was er jetzt aber alles im Tierheim wieder aufgeholt hat  ;-)
 
Zu seiner Gesundheit können wir sagen, dass die Behandlung mit Glucantime abgeschlossen ist.
Aktuell bekommt er Allopurinol und Domperidona. Seine letzten Blutergebnisse waren schon deutlich besser. Im Falle einer Adoption, geben unsere spanischen Partner in der Regel eine aktuelle Blutanalyse mit, sowie Medikamente für die Anfangszeit.
Außerdem wurde ein Röntgenbild von Bubas Hüfte gemacht da er langsam lief. Die Aufnahmen sahen jedoch gut aus es wurde nichts auffälliges festgestellt. Der Tierarzt erklärte, es sind Gelenkschmerzen von der noch nicht ausreichend behandelten Leishmaninose und vom Wachsen.
 
Wer diesen wundervollen Rüden als täglichen Begleiter im Alltag neben sich haben möchte, darf sich gerne bei seiner Vermittlerin Heidi Zinn-Ziegel melden. Sie gibt Ihnen gerne Auskunft bei weiteren Fragen.
 
 
 
Buba im Juni 2019






Heidi Zinn-Ziegel (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0172-3098421
»