Tierschutzverein Europa

Aufruf für Solaranlage in Baeza im Oktober 2019

Solaranlage

Liebe Freunde und Unterstützer des Tierschutzverein Europa,

heute haben wir einen verzweifelten Hilferuf unserer langjährigen Tierschutzpartnerin Teresa aus Baeza erhalten und brauchen ganz, ganz dringend IHRE Hilfe!

Das Tierheim "Al Bayassa" befindet sich sehr abgelegen außerhalb von Baeza, man möchte fast sagen vollkommene Einöde. Einerseits ist das natürlich gut, weil das Bellen der Hunde niemanden stört, andererseits ist es eben abgeschnitten von der Welt.
Das bedeutet es gibt kein Stromnetz und keine Wasserleitungen. Die vergangenen Jahre wurde das Tierheim durch eine kleine Solarzellenanlage mit Elektrizität versorgt. Ein regulärer Stromaggregat macht aufgrund der Größe des Tierheims absolut keinen Sinn.
Nun ist ausgerechnet auf den Winter der "Supergau" eingetreten und die Solaranlage ist kaputtgegangen sodass dringend eine neue benötigt wird! Die Kosten werden sich auf 2355,87 Euro belaufen. (Ein Foto des Kostenvoranschlags können Sie unten sehen).

Viele der freiwilligen Helfer sind berufstätig und können nur sehr früh morgens oder spät abends ins Tierheim kommen. Die Versorgung der Hunde im Dunkeln kann ohne Licht nicht gewährleistet werden!
Das fängt beim Saubermachen der Zwinger an, Rauslassen der Hunde in den Auslauf, Futter richten, kleine medizinische Versorgungen... eine vernünftige Versorgung der vielen wartenden Seelen ist ohne Strom nicht mehr möglich.
Bitte helfen Sie! Jeder Euro zählt!

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit Teresa und ihrem jungen, engagierten Team erfolgreich zusammen. Sehr viele Hunde haben wir gemeinsam dadurch vor einem sicheren Tod bewahren können, welche nun ein geliebtes Leben in einer Familie in Deutschland führen.
Sehr viele dieser Vierbeiner sind einer grausamen Tötung in der Perrera resur (Linares) entgangen, die das Team von Teresa immer wieder herausholt – zuletzt hat sie 10 Hunde am 11. September 2019 gerettet, die schon auf der Todesliste standen.

Im Sommer 2019 haben sich drei aktive Mitglieder unseres Vereins von dem Projekt " Protectora Al Bayassa" im Sommer selbst überzeugen dürfen. Und es war so viel mehr als "Überzeugung"! Eine Zeit voller Freundschaft, Gastfreundschaft, Leidenschaft für die Tiere, gemeinsam Lachen auch gemeinsames Weinen....
Teresa, Loly, Pepi......alle freiwilligen Helfer haben die Gabe aus sehr bescheidenen Mitteln das Beste für "ihre" Hunde zu machen. Es gibt zum Beispiel kein fließendes Wasser, jeden Morgen kommt ein LKW und bringt Wasser, welches in einem Tank gelagert wird.
Sie müssen bedenken: dieses Tierheim wird privat durch einen gemeinnützigen Verein getragen, es ist KEINE städtische Tötungsstation sondern eine private Tierschutzorganisation, die kaum finanzielle Unterstützung von der Gemeinde bekommt. Manchmal wird ihnen das zugesagt und wenn das Geld knapp ist, wird das Versprechen wieder entzogen.

Wir wollen unsere liebgewonnenen spanischen Freunde und ganz besonders die Hunde nicht im Stich lassen und bitten Sie daher einmal mehr um Unterstützung.
Möchten Sie einen kleinen Teil beitragen um neue, wichtige Solarplatten installieren zu können, können Sie das gerne auf folgendes Konto tun:

Tierschutzverein Europa e. V.
Mainzer Volksbank e.G.
IBAN: DE25551900000795039015
BIC: MVBMDE55XXX

Für unsere Schweizer Tierfreunde:
Tierschutzverein Europa e. V.
St. Galler Kantonalbank, St. Margrethen, Banknummer: 90-219-8
Vereinskonto: 25 55 345.289-04, CHF
Banken-Clearing=BC: 781-25

Selbstverständlich können Sie Ihre Spende von der Steuer absetzten.
Bis 200 Euro reicht ein Kontoauszug um ihn beim Finanzamt einzureichen.
Ab 200 Euro bekommen Sie vom Tierschutzverein Europa eine Spendenbescheinigung zugeschickt. Bitte schreiben Sie dazu einfach Bianca Korus an, de Ihnen gerne eine Bescheinigung ausstellen wird.

Vom gesamten TSV Europa Team, Teresa und ihren fleißigen Helfern und natürlich von den vielen wartenden Hunden ein herzliches Dankeschön und Muchissima Gracias!





Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Handy: 0175-8502268
»