Tierschutzverein Europa

Spendenaufruf für das Tierschutzauto in Baeza im November 2019

Liebe Freunde und Unterstützer des Tierschutzverein Europa,

Wie heisst es so schön? "Ein Unglück kommt selten alleine"! Und so war es nun leider auch bei unseren lieben Tierschutzpartnern des Tierheim Al-Bayassa in Baeza.
Nachdem dank IHRER großzügigen Hilfe und finanzieller Unterstützung endlich in eine kleine Solaranlage für die dringend notwendige Elektrizität investiert werden konnte ( https://www.tierschutzverein-europa.de/anzeige.php?lang=&show=dogs&id=10088 ) sind Teresa und ihr junges, engagierte Team wieder in eine finanzielle Notlage geraten:

Das unverzichtbare Tierheimauto ist leider reparaturbedürftig :-(

Jetzt könnten manche denken, wozu ein Auto unbedingt notwendig ist, oder das dies vielleicht sogar unter Luxusgüter zählt? Nein, dem ist ganz sicher nicht so!
Drei aktive Mitglieder des Tierschutzverein Europa waren im Juli vor Ort und haben sich von der großen Einsatzbereitschaft unserer mittlerweile lieb gewonnenen Freunde überzeugen dürfen.
Wir können versprechen das Auto ist tatsächlich täglich im Einsatz und somit unbedingt erforderlich:

Das fängt schon bei ganz alltäglichen Dingen wie Tierarztbesuche an. Der Tierarzt fährt nicht so weit hinaus um die Hunde zu behandeln. Teresa muss jedesmal die vierbeinigen Schützlinge einpacken und in die Stadt zum Tierarzt fahren.
Es handelt sich zwar um ein älteres Kangoomodell (Renault), aber ist perfekt entsprechenden Boxen für den Hundetransport ausgestattet.

Wir haben es selbst "live" miterlebt, wie plötzlich das Telefon klingelt und Teresa erhält einen Notruf, dass irgendwo im "andalusischen Niemandsland" eine Hundemama samt Babies abgeholt werden muss, da sie in einem Erdloch geboren hat, und der Besitzer des Grundstücks sie dort nicht duldet.
Selbstverständlich wird das Auto zur Abholung solcher Tierschicksale benötigt. Wie sollte sie sonst in brütender Hitze an meist abgelegene Fundorte kommen, um die hilfsbedürftigen Tiere abzuholen? Das war nur einer von vielen Fällen, täglich werden irgendwo verlassene Fundhunde gemeldet, die abgeholt werden müssen.

Dann gibt es in der Umgebung von Baeza noch einige betreute Katzenkolonien. Hier fahren Teresa und ihre Helferinnen täglich hin um sie mit Futter , Wasser und evtl. Medizin zu versorgen. Wie soll das ohne Auto möglich sein mit den schweren Katzenfutterdosen?

Liebe Freunde des Tierschutzverein Europa, sie sehen ein Auto ist bei weitem kein Luxusgut, sondern ein dringend notwendiges Inventar im Tierheimalltag.

Weiter unten können Sie wie gewohnt Fotos des zu reparierenden Autos sehen, sowie einen Kostenvoranschlag der Werkstatt.
Der gesamte Betrag wird sich auf 879,40 Euro belaufen und wir hoffen von ganzem Herzen, dass sich auch dieses mal wieder Menschen finden, die dieses großartige Projekt mit Herz und Freude unterstützen möchten. Jeder noch so kleine Euro zählt und hilft bereits!
Sollten Sie einer dieser Menschen sein, dürfen Sie ihren frei gewählten Betrag mit dem Kennwort
"PROTECTORA AL-BAYASSA/ AUTO"
auf folgendes Konto überweisen:

Tierschutzverein Europa e. V.
Mainzer Volksbank e.G.
IBAN: DE25551900000795039015
BIC: MVBMDE55XXX

Für unsere Schweizer Tierfreunde:
Tierschutzverein Europa e. V.
St. Galler Kantonalbank, St. Margrethen, Banknummer: 90-219-8
Vereinskonto: 25 55 345.289-04, CHF
Banken-Clearing=BC: 781-25

Selbstverständlich können Geldspenden bei Ihrem Finanzamt eingereicht werden.
Bei einem Betrag unter 200 Euro reicht ein Bankkontoauszug.
Bei einem Betrag über 200 Euro bekommen sie von uns, dem Tierschutzverein Europa, eine Spendenbescheinigung.

Wir möchten uns im Namen unserer spanischen Freunde und ganz besonders im Namen der Tiere bei Ihnen im Voraus bedanken! Durch die Reparatur des Autos, ist die Versorgung in Not geratener Tiere wieder gewährleistet.

Ganz herzlichen Dank vom Tierschutzverein Europa Team und Muchissima Gracias von Teresa, Pepi, Loli und vielen anderen fleißigen HelferInnen.



Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Handy: 0175-8502268
»